• schule.jpg
  • schule6.jpg
  • schule3.jpg
  • schule5.jpg

Am 28.Oktober brachen wir, die 4 CK-Klasse, nach vier Stunden regulärem Unterricht, mit unseren Autos Richtung St. Michael in Matrei am Brenner auf. Nach einer kurzen, aber recht entspannten Autofahrt, erreichten wir schließlich unser Ziel und mussten feststellen, dass weder unsere Begleitperson Herr Professor van Dellen noch unser Klassenvorstand Frau Professor Oberwalder angekommen waren. Nach kurzem Warten waren wir dann endlich vollzählig. Wir bezogen unsere Zimmer und hatten noch ein bisschen Freizeit, bevor wir uns unserem Thema „Freundschaft und Liebe“ widmeten.

In unserer ersten Einheit versuchten wir uns in verschiedenen Geschicklichkeitsspielen. Nach einer kurzen Pause bekamen wir ein leckeres Abendessen. Gestärkt und ausgeruht folgte nun unsere zweite Einheit, in der wir besonders auf das Thema Liebe eingingen. Dazu gestalteten wir Plakate, auf denen wir unsere persönliche Definition von Liebe festhielten.

Nach einer weiteren Pause beendeten wir unseren ersten Tag mit einer Flammenmeditation. Einige begaben sich anschließend gleich in ihre Zimmer, um sich noch ein wenig zu unterhalten, aber spätestens bei der vereinbarten Nachtruhe haben alle geschlafen. Am nächsten Morgen klingelten unsere Wecker zwar später als an einem normalen Schultag, aber immer noch recht früh. Nach einem ausgiebigen Frühstück und dem Räumen der Zimmer, folgte die dritte Einheit zum Thema Freundschaft. Um nicht gleich die ganze Power in den ersten fünf Minuten zu verlieren, hatte Petra, unsere Referentin, eine Kerzenmeditation vorbereitet. Einige konnten hierbei noch ihre letzten Energien sammeln, andere widmeten sich der Musik und dem Text, der vorgelesen wurde. Anschließend hatten wir die Möglichkeit, denjenigen Menschen, mit denen wir uns freundschaftlich verbunden fühlen, einen Brief zu schreiben, der in einer selbstgebastelten Box aufbewahrt wurde. Für viele war das basteln der Box dann aber zu kompliziert und sie haben den Brief in ein gefaltetes Kuvert gegeben. Weil die Sonne bei den Fenstern hereinstrahlte, begaben wir uns hinaus, wo wir das Spiel „Romeo und Julia“ spielten; in Paaren haben wir uns anschließend auf eine „Blindenwanderung“ begeben, eine Übung, in der wir lernen sollten, uns aufeinander verlassen zu können. Nach einem sehr guten Mittagessen traten wir wieder unsere Heimreise an. Im Namen der gesamten 4CK-Klasse wollen wir uns bei Petra, aber auch bei unseren beiden Lehrpersonen, Herr Professor van Dellen und Frau Professor Oberwalder, für ihre starken Nerven und diese zwei schönen und erlebnisreichen Tage bedanken.

Klaudia Licina & Johannes Zeller, 4 CK-Klasse

BHAK/BHAS Schwaz        
Johannes-Messner-Weg 14             
6130 Schwaz  
Telefon: +43 5242 62798-0
Telefax: +43 5242 62798-31                  
Email: hak-schwaz@tsn.at