• schule5.jpg
  • schule6.jpg
  • schule.jpg
  • schule3.jpg

CharlyKleissner3 2022Am 21. Juni 2022 durften sich die SchülerInnen der 3 AK und 3BK auf einen spannenden Nachmittag mit Herrn Charly Kleissner freuen. Dr. Kleissner erzählte uns von einigen seiner zahlreichen Projekte im Bereich Social Impact und gab uns außerdem viele Tipps, wie wir persönlich nachhaltiger leben können.

Dabei wurden von Seiten der SchülerInnen auch einige Fragen zu seiner Person gestellt, welche er offen beantwortete. Im Namen der 3BK möchte ich mich für die spannende und lehrreiche Zeit bedanken. Wir hoffen auf ein baldiges Wiedersehen!

Sarah Hofer. 4BK

Doch wer ist eigentlich Charly Kleissner? In den 1980er und 1990er Jahren war der gebürtige Schwazer einer der wichtigsten Software-Entwickler in Silicon Valley, also eigentlich einer der wichtigsten auf der ganzen Welt. Auch weil er unter anderem mit Apple-Genie Steve Jobs das Betriebssystem OS X geschaffen hat, auf dessen Basis auch heute noch jeder iPad, jedes iPhone und jeder Mac laufen. Im Jahr 2002 war er Co-Founder und Chief Technical Officer CTO bei Ariba, einem Unternehmen, die bei Kleissners Ausstieg einen Börsenwert von ca. drei Milliarden Dollar hatte. Ariba wurde übrigens von SAP zum Preis von 4,3 Milliarden Dollar übernommen.

Charly und seine amerikanische Frau Lisa waren zu diesem Zeitpunkt längst Multimillionäre. Sie befanden, dass sie genug Geld für sich und ihre beiden Kinder hätten, und zogen einen Consultant bei – um die Idee einer gemeinnützigen Foundation, die in Social Business investiert, aber auch Gewinne macht, zu realisieren. Besagter Consultant versicherte den Kleissners aber, dass es unmöglich sei, Gutes zu tun und dabei gleichzeitig auch Geld zu verdienen. „Meine Frau und ich haben den Mann gefeuert und jemanden engagiert, der sehr wohl daran glaubte, dass beides möglich ist“, sagt Kleissner. Also starteten die beiden in ihr zweites Leben: Von den vielen Millionen Dollar, die die Kleissners aus Patenten und aus Aktienverkäufen lukriert hatten, steckten sie 10 Millionen in die familieneigene KL Felicitas Foundation und später in zwei weitere Organisationen für Social Impact Investments. „Die restlichen Millionen waren für uns genug, um wirtschaftlich ein sorgenfreies Leben zu führen.“ Heute sind Charly und Lisa Kleissner hauptberuflich Philanthropen. 2014 wurde Ihnen der Grand Prix von BNP Paribas für den „Wealth Management Prize for Individual Philanthropy“ verliehen.

In Tirol ist Dipl.-Ing. Dr. Charly Kleissner, Ph, D., auch sehr aktiv. 2021 gründete er gemeinsam mit SetUp den Impact Hub Tirol und arbeitet mit der Werkstätte Wattens zusammen. Darüber hinaus ist er als Fachvortragender beim Forum Alpbach tätig und besucht regelmäßig die BHAK und BHAS Schwaz, um uns über die neuesten Entwicklungen im Bereich des Social Impact zu berichten. Vielen herzlichen Dank dafür.

Prof. OSTR MMag. Dr. Harald Schmid

CharlyKleissner5 2022

BHAK/BHAS Schwaz        
Johannes-Messner-Weg 14             
6130 Schwaz  
Telefon: +43 5242 62798-0
Telefax: +43 5242 62798-31                  
Email: hak-schwaz@tsn.at