• schule3.jpg
  • schule6.jpg
  • schule.jpg
  • schule5.jpg


Am 23.1. traten wir, die Klasse der 3AS, mit Frau Professor Leeb und Herr Prof Reindl unsere Reise nach München an. Um 08:00 in der Früh trafen uns vor der Schule und lernten gleich unseren sehr netten Busfahrer, der auf den Namen Hank hörte, kennen. Um 08:15 ging es dann los, der Bus verließ die Schule. Im Bus rasteten wir uns noch etwas aus, um uns auf den bevorstehenden spannenden Tag vorzubereiten. Pünktlich um 10:00 erreichten wir dann die Bavaria Filmstudios, welche unser erster Stopp auf dieser Reise waren. Die junge Führerin, welche übrigens die Tour sehr toll gestaltet hat, schaffte es, uns einen Einblick in die Filmwelt zu ermöglichen. Nach der Führung hatten wir Zeit, direkt bei den Filmstudios im McDonalds unsere Mägen zu füllen. Nach der Pause schauten wir uns noch das Bavaria Filmmuseum an, ehe es dann um 14:15 wieder in den Bus ging. Der nächste Stopp war dann das BMW-Museum. In diesem konnten wir uns frei bewegen und Eindrücke von Luxusautos, Oldtimern und Zukunftsautos gewinnen. Bei einem Kaffee ließen wir die gesammelten Eindrücke auf uns einwirken und diskutierten, welche Autos wir später einmal fahren wollen.

Um 17:00 fuhren wir dann zu unserer Unterkunft: Das A&O Hostel Hackerbrücke. Dort angekommen bezogen wir die Zimmer und entspannten uns, einige schauten sich inzwischen die Gegend an, bevor es dann um 19:30 Abendessen im Hostel gab. Auf das Essen gehe ich jetzt besser nicht ein…

Nach dem Essen spazierten wir gemeinsam in die Stadt, wo wir uns die Stadt bei Nacht anschauten. Um 23:00 waren wir dann alle in unseren Zimmern und ließen den Tag Revue passieren. Wir durften uns dann leise im Zimmer unterhalten, bis die letzten Schüler gegen 04:00 eingeschlafen sind. Die einzige Ausnahme war Fabian Zöchmann, der kein Auge zu bekam, aber trotzdem am nächsten Tag einer der fittesten Schüler war. Ab 06:30 gab es Frühstück, dieses war Gott sei Dank verzehrbar. Dann, um 09:15, war Treffpunkt bei der Rezeption und schon hieß es: auschecken! Wie so oft ging es dann wieder in den Bus, wo uns Hank zu einer Stadtführung fuhr. Um 10:00 war dann die Stadtführung, die sehr informationsreich und interessant war. Nach der Führung hatten wir noch bis 13:45 Freizeit, wo man durch die Gassen schlendern durfte und der ein oder andere etwas gekauft hat. Philipp Rayer und Cem Aslan wurden in dieser Zeit von Galileo angesprochen, ob sie bei Versuchen mitmachen wollen und ließen sich dieses Angebot natürlich nicht entgehen. Sie haben ein gutes Bild vor der Kamera hinterlassen, so hoffen sie zumindest.

Um 13:45 waren wir dann alle vollzählig und begaben uns zum Bus, um die Heimreise anzutreten. Für Unterhaltung war gesorgt bei der Heimreise, da Cem Aslan die Rolle eines Djs übernahm. Um kurz vor 16:00 kamen wir dann, gesund und motiviert auf die neue Schulwoche, wieder in Schwaz bei unserer wunderschönen Schule an. In diesem Sinne ein großes Danke von uns als Klasse an unsere Klassenvorständin Frau Leeb für das Ermöglichen und Organisieren der Reise und an Herrn Reindl für die Begleitung. Es waren zwei sehr schöne Tage und ein guter Ausgleich zum alltäglichen Stress und jetzt sind wir wieder topaufgeladen für die restliche Schulzeit an der BHAK/BHAS Schwaz.

Philipp Rayer, 3AS

BHAK/BHAS Schwaz        
Johannes-Messner-Weg 14             
6130 Schwaz  
Telefon: +43 5242 62798-0
Telefax: +43 5242 62798-31                  
Email: hak-schwaz@tsn.at