• schule3.jpg
  • schule.jpg
  • schule6.jpg
  • schule5.jpg

Besuch von Judith W. Taschler

Am Dienstag, den 6. Mai 2014 besuchte die Autorin von „Sommer wie Winter“ unsere Schule. Die drei 3. Klassen der Handelsakademie hatten im Vorfeld im Deutschunterricht diesen Roman gelesen.

Nach einem Autounfall, bei dem die beiden Geschwister Manuela Winter und Alexander Sommer schwer verletzt wurden und seit dem der Vater auf der Flucht ist, wird die dunkle Vergangenheit der Familie Winter in Therapiegesprächen neu aufgerollt. Alexander Winter kam als Pflegekind auf den Hof der Familie Sommer nach Sölden, weil der Familienvater einen Sohn wollte, da er selbst nur Töchter hatte und einen Nachfolger für den Hof mitsamt Pension und Hotel brauchte.

FIRI-Zertifikate

„FiRi“ steht für „Finanz- und Risikomanagement“ und wird an der BHAK Schwaz im Rahmen der Fachrichtung "Bank- und Finanzwirtschaft" gelehrt. Heuer schlossen 12 Schüler/innen der BHAK Schwaz die FIRI-Zertifizierung mit Erfolg ab. Das Zertifikat zeichnet die Schüler/innen als Experten im Finanzbereich aus.

Dieses von der Sparte Bank und Versicherung in der Wirtschaftskammer Tirol initiierte Unterrichts-Projekt legt besonders großen Wert auf theoretisch fundierte und arbeitsmarktorientierte Wissensvermittlung. Dies wird einerseits durch Lehrunterlagen aus der Praxis garantiert, andererseits durch eine Vielzahl von praktischen Unterrichtseinheiten mit Experten aus der Branche. Kürzlich hat der vierte Jahrgang die „FiRi“-Ausbildung mit Erfolg abgeschlossen.

"Brot des Lebens" - Orientierungstag der 2BK

Wir haben uns am Mittwoch, den 14.5.14, um 15.45 Uhr am Bahnhof Schwaz getroffen. Um 16 Uhr ging die Fahrt los nach Brixlegg. An den verschiedenen Stationen stiegen immer wieder SchülerInnen zu. Vom Bahnhof brachten uns 3 Taxis und der PKW von Kollege Christian Sappl zum Hausbergerhof im Zimmermoos. Der Hof liegt auf 900 m Höhe.

und einem ersten Spiel. Mit verschiedenen Worten, die aus einem Sachtext stammten, erfanden die Jugendlichen eine originelle Geschichte. Ich las anschließend den Sachtext vor. Er handelt von den Schattenseiten des Handybooms. Wir leben Gott sei Dank als freie Menschen. Jeder und jede von uns hat einen Spielraum, für eine gerechte Welt zu wirken. Es liegt an uns, diesen Spielraum zu nützen. Nach dem Abendessen folgten noch zwei Spiele, die den Unterschied zwischen egoistischem und solidarischem Handeln deutlich machen sollten.

Lehrausgang Villa Blanka 1BS

Am Dienstag, den 13. Mai 2014 machte die 1B Handelsschule einen Lehrausgang nach Innsbruck, um an der Villa Blanka ein „Geschäftsessen“ zu absolvieren. Das Ziel dieser Exkursion war, das theoretisch erworbene Wissen zum Thema „Gutes Benehmen im Wirtschaftsalltag“ in der Praxis anzuwenden.

Die Schülerinnen und Schüler waren dem Anlass entsprechend formell gekleidet, und die Aufregung war sehr groß, als wir den schön gedeckten Speisesaal betraten. Vor dem Essen gab es noch eine Einführung durch Herrn FL Josef Kölbl, der den Schülerinnen und Schülern ein paar wertvolle Einblicke in den neuesten „Knigge für alle Lebenslagen“ gab. Das viergängige Menü bestand aus: Rindscarpaccio mit Grana Padano, Bärlauchsuppe, Schweinemedaillons mit grünem und weißem Spargel sowie heurigen Kartoffeln und als Dessert Mangotörtchen.

BHAK/BHAS Schwaz        
Johannes-Messner-Weg 14             
6130 Schwaz  
Telefon: +43 5242 62798-0
Telefax: +43 5242 62798-31                  
Email: hak-schwaz@tsn.at