SGA

Schulgemeinschaftsausschuss 2016/2017

Dr. ANGELOFF Georg
Obmann
Schiefferrollstr. 13
6250 Kundl
Tel.: 0664 827 13 63
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

ALAKUS Tamer
Obmann-Stellvertreter
Mooswinkl 2
6134 Vomp
Tel.: 0664 333 88 81
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

HUBER Walter

FABRO Inka

 

Lehrervertreter

Schülervertreter

Prof. Mag. STARK Doris

KUPFNER Anna-Maria

Prof. Mag. MUIGG Gerhard

BADER Anna

Prof. Mag. SCHEIBER Hildegard

ENTNER Philipp

 

 

Der Schulgemeinschaftsausschuss (SGA) und seine Aufgaben:

Der Schulgemeinschaftsausschuss (SGA) ist ein gesetzlich verankertes Gremium für mittlere und höhere Schulen in Österreich. Die Zusammensetzung und Befugnisse sind im Schulunterrichtsgesetz - SchUG, BGBl. Nr. 472/1986 geregelt. Dem Schulgemeinschaftsausschuss gehören die Schulleiterin und je drei gewählte VertreterInnen der LehrerInnen, der SchülerInnen und der Erziehungsberechtigten an (§ 64 SchUG). Die VertreterInnen der Eltern werden in der Jahreshauptversammlung des Elternvereins für ein Schuljahr gewählt.

Der SGA ist mindestens zwei Mal pro Schuljahr einzuberufen. In den Sitzungen hat jede/r Vertreter/in jeder Gruppe eine Stimme. Den Vorsitz führt die Schulleiterin, welche kein Stimmrecht hat, sie entscheidet lediglich bei Stimmengleichheit. Je nach Abstimmungsgegenstand sind Beschlüsse entweder mit einfacher oder Zweidrittelmehrheit zu fassen (s. § 64 SchUG). Die Mitglieder des SGA unterliegen
der Amtsverschwiegenheit.

Die Funktionsperiode des SGA erstreckt sich jeweils über ein Schuljahr.
Der SGA hat eine Reihe von Kompetenzen inne (§ 64 Abs. 2 SchUG, Stand 10/2015):

Die Entscheidung über:

  • mehrtägige Schulveranstaltungen
  • die Erklärung einer Veranstaltung zu einer schulbezogenen Veranstaltung
  • die Durchführung (Terminfestlegung) von Elternsprechtagen
  • die Hausordnung
  • die Bewilligung zur Durchführung von Sammlungen
  • die Bewilligung zur Organisierung der Teilnahme von Schülern an Veranstaltungen
  • die Durchführung von Veranstaltungen der Schulbahnberatung
  • die Durchführung von Veranstaltungen betreffend die Schulgesundheitspflege
  • Vorhaben, die der Mitgestaltung des Schullebens dienen
  • die Erlassung schulautonomer Lehrplanbestimmungen
  • die schulautonome Festlegung von Eröffnungs- und Teilungszahlen
  • schulautonome Schulzeitregelungen
  • die schulautonome Festlegung von Reihungskriterien
  • die Erstellung von Richtlinien über die Wiederverwendung von Schulbüchern
  • Kooperationen mit Schulen oder außerschulischen Einrichtungen

 

Die Beratung insbesondere über:

  • wichtige Fragen des Unterrichtes
  • wichtige Fragen der Erziehung
  • Fragen der Planung von Schulveranstaltungen
  • die Wahl von Unterrichtsmitteln
  • die Verwendung von der Schule zur Verwaltung übertragenen Budgetmitteln
  • Baumaßnahmen im Bereich der Schule