Handelsschule

Unsere Praxishandelsschule – deine Chance – deine Zukunft

Die Praxishandelsschule ist die Fachschule für die Wirtschaft. Durch eine vertiefte praxisorientierte Ausbildung ergeben sich mit dem Abschluss der Praxishandelsschule viele Berufschancen.
Unter dem Motto: „HAS – lernen, was man braucht“ lauten die Ziele unserer Praxishandelsschule:

  • Wir machen Wirtschaft erlebbar
  • Wir trainieren für die Praxis
  • Wir wecken und fördern Unternehmergeist
  • Wir eröffnen Chancen auf dem Arbeitsmarkt
  • Wir machen fit fürs Leben
  • Wir vermitteln Werte und Haltungen

Die beruflichen, privaten und gesellschaftlichen Anforderungen an junge Menschen sind hoch und vielfältig. Wir wollen mit unserem Unterricht helfen diese zu erreichen und setzen in der modernen Praxishandelsschule Schwaz folgende Schwerpunkte:

  • Ein für die beruflichen Erfordernisse angepasster Lehrplan mit vier Kernbereichen:
    • Sprachkompetenz
    • Sozialkompetenz und Persönlichkeitsentwicklung
    • Wirtschaftskompetenz
    • Gesellschaft und Umwelt
  • Festlegung von Input- und Übungsphasen und  Einsatz von verschiedenen Lehr- und Lernformen wie zum Beispiel COOL (cooperatives offenes Lernen), te.comp-training (online EDV-Unterricht), fächerübergreifende Selbstlerntage und das praxisnahe Arbeiten in der Übungsfirma.
  • Coaching, Lernbetreuung und Unterstützung der Schülerinnen und Schüler durch qualifizierte Lehrpersonen in eigens dafür vorgesehenen Stunden laut Stundenplan.
  • Unterstützung zur Erreichung der Ziele durch zusätzliche Maßnahmen, wie regelmäßiger Klassenrat zur Stärkung des Demokratiebewusstseins und zum Erlernen unterschiedlicher Kompetenzen, Projekttage, Betreuung durch Buddys, gezielte Förderkurse und „Schüler helfen Schülern“, ein Nachhilfesystem mit Schülern und Schülerinnen höherer Klassen.
  • Stärkung der berufspraktischen Ausbildung durch das Absolvieren des verpflichtenden Betriebspraktikums im Ausmaß von 150 Stunden, welches in einem Praxisportfolio dokumentiert wird. 
  • Einsatz modernster Geräte und neuester Software.
  • Umsetzung durch ein Ganztagsschulmodell light (Nachmittagsunterricht am Montag, Dienstag und Donnerstag)

Mit der Abschlussprüfung endet die 3-jährige  Praxishandelsschule. Unsere Absolventinnen und Absolventen haben zahlreiche berufliche Möglichkeiten. Eine positive Abschlussprüfung ersetzt die staatliche Unternehmerprüfung und gilt als Nachweis einer Lehrabschlussprüfung für kaufmännische Berufe. Außerdem sind sie zum Besuch des Aufbaulehrgangs HAK (3 Jahre) und der HAK für Berufstätige berechtigt.

Die Handelsschule ist ein Weg, die Zukunft aktiv in die Hand zu nehmen. Sie ist ein Ort, der junge Menschen dabei unterstützt, selbstständig zu werden und zum persönlichen Erfolg zu gelangen.