• schule6.jpg
  • schule.jpg
  • schule3.jpg
  • schule5.jpg


Im Rahmen des Deutschunterrichts durften wir, die Schülerinnen und Schüler der 4ABK sowie der 3BK, gemeinsam mit unseren Lehrpersonen Mag. Maria Lechner, Mag. Karin Wenter und Mag. Philipp Jäger am 1. März das Theaterstück „Radetzkymarsch“ nach dem berühmten Roman von Joseph Roth am Innsbrucker Landestheater besuchen. Inhaltlich befasst sich das Stück mit Aufstieg und Niedergang der Familie Trotta, insbesondere des jungen Carl Joseph von Trotta – dem Enkel des Helden von Solferino. Die Geschichte dieser Familie bildet eine Metapher für den Zustand, in welchem sich die Habsburger Monarchie zu diesem Zeitpunkt befand und deren Niedergang sich im Schicksal der Familie widerspiegelt.

Doch das Stück glänzt nicht nur mit einer herausragend gut geschriebenen Geschichte, sondern auch die großartigen Leistungen der Darsteller sind unbedingt hervorzuheben. Besonders beeindruckend fand ich die schlichten und dennoch immer sehr passenden Kulissen, welche mithilfe der riesigen Drehbühne rasch neue Schauplätze darstellten und mittels moderner LED-Beleuchtung das Geschehen auch ins rechte Licht rückte. Insgesamt empfand ich dieses Theaterstück als ein gutes Beispiel zur näheren Erläuterung der Geschehnisse rund um den Ersten Weltkrieg sowie den Untergang der Habsburger-Monarchie. Dieser Vormittag war eine willkommene und gelungene Abwechslung zum Schulalltag.

Jonas Würtenberger, 4AK
Fotos: Tiroler Landestheater

BHAK/BHAS Schwaz        
Johannes-Messner-Weg 14             
6130 Schwaz  
Telefon: +43 5242 62798-0
Telefax: +43 5242 62798-31                  
Email: hak-schwaz@tsn.at