• schule3.jpg
  • schule.jpg
  • schule5.jpg
  • schule6.jpg

Am Sonntag, dem 1. Oktober 2017, fuhren wir Schüler und Schülerinnen der 3 AK und 3 BK, begleitet von Klassenvorstand Frau Prof. Hildegard Scheiber sowie von Frau Prof. Karin Wenter, Herrn Prof. Herbert Knoflach und Herrn Prof. Gerhard Muigg, mit dem Zug nach Wien, wo wir unsere Projektwoche verbrachten. Die ersten Begriffe, die uns im Vorfeld dazu in den Sinn gekommen waren, lauteten natürlich „Hirschengasse“ und „schlechtes Essen“. Zur unserer Freude kam jedoch alles anders.

Brigittenau hieß der Stadtteil, in dem wir im Jugendgästehaus unsere Unterkunft hatten. Das Essen dort war alles andere als schlecht, nämlich ausgezeichnet. Und als wäre das nicht genug, gab es auch noch einen Aufenthaltsraum mit Billardtischen, ausreichend Sitzgelegenheiten und Fußballtischen. Auf dem Programm standen unter anderem eine gemeinsame Busrundfahrt am Montagvormittag sowie viele klassische Sehenswürdigkeiten, wie die Karlskirche und der Stephansdom, Schloss Schönbrunn, die Kaisergruft, Museen und die Gemäldesammlung im Schloss Belvedere.
Im Museumsquartier besuchte die 3 BK den spanischen Künstler GRIPFACE in seinem Wohnstudio, der in englischer Sprache von seiner Arbeit (Street Art) erzählte und anschließend für Fragen bereit stand. Einen Einblick in die Arbeit einer Zeitungsredaktion erhielten wir bei der Tageszeitung „Kurier“, wo uns der Chef vom Dienst auch in die Beratungen über die Schlagzeilen und Bilder für den nächsten Tag involvierte. Es war besonders spannend, tags darauf im Kurier zu sehen, welches Bild und welcher Text es letztendlich auf die erste Seite geschafft hatten. Auch das Parlament besuchten wir – in der Hofburg, wo es sich für die nächsten 3 Jahre aufgrund von Umbauarbeiten angesiedelt hat. Ende der Woche konnten wir Sebastian Kurz dort sehen, der vor dem Eingang Journalisten Interviews gab. Einige besonders fleißige Schüler der 3 BK besuchten am Donnerstagnachmittag in ihrer Freizeit eine Parlamentssitzung, was man im ORF sogar sehen konnte! Unsere Freizeit zwischen den Programmpunkten nutzten wir, um die Stadt Wien eigenständig noch etwas näher kennenzulernen, eine kleine Shoppingtour zu machen oder den Naschmarkt zu besuchen. Auch die Unterhaltung kam nicht zu kurz: Die 3 AK sah sich eine Vorstellung im Kabarett Simpl an.

Das Highlight der Wienwoche war aber für alle das Musical „Tanz der Vampire“ im Ronacher. Die Geschichte war spannend und die Regie lieferte einige überraschende Momente. Die Vampire liefen zum Beispiel während des Stückes durch das Publikum und sorgten dadurch für manche Schrecksekunde. Als wir dann noch am nächsten Tag den Hauptdarsteller in der Tram trafen, waren wir ziemlich beeindruckt. Ein weiteres Highlight war der Prater am Donnerstagabend. Obwohl wir vom Regen überrascht wurden, sank die allgemeine Stimmung nicht. Vor allem die Jungs der 3ABK wussten gar nicht, womit sie als Erstes fahren sollten. Den Abend ließen wir anschließend noch im Schweizerhaus ausklingen. Wir möchten uns bei unseren Lehrpersonen bedanken, die diese gelungene Wienwoche ermöglicht haben, in der wir Schüler viel Neues erfahren und unseren Zusammenhalt bestimmt noch mehr stärken konnten.

Mario Ackerl (3 AK) und Daniel Schöler (3 BK)

BHAK/BHAS Schwaz        
Johannes-Messner-Weg 14             
6130 Schwaz  
Telefon: +43 5242 62798-0
Telefax: +43 5242 62798-31                  
Email: hak-schwaz@tsn.at