• schule5.jpg
  • schule6.jpg
  • schule3.jpg
  • schule.jpg

Wie jedes Jahr fand auch heuer wieder der Redewettbewerb statt. Den Anfang machte wie immer die Schulausscheidung am 14. März. Leider waren nur zwei klassische Reden und ein Beitrag zur Kategorie Neues Sprachrohr vertreten, wobei erwähnt werden muss, dass es sich bei den Teilnehmerinnen der klassischen Reden um Schülerinnen des zweiten Jahrganges handelte. Vor vielen Leuten zu sprechen, verlangt in diesem Alter sehr viel Mut, aber die beiden Schülerinnen aus der 2AK meisterten die Herausforderung mit Bravour.

Der Beitrag zum Neuen Sprachrohr mit dem Thema „In der Hexenküche der Werbung“, in dem die Wirkung der Werbung auf unseren Lebensstil im Allgemeinen und das Streben nach Schönheit und ewiger Jugend aufs Korn genommen wurde, begeisterte das Publikum durch den Einsatz von bekannten Werbeslogans und den so entstandenen Wortwitz sowie die schauspielerische Leistung. Die Darsteller waren Ayse Karaca, Mohadesse Rajabi, Christine Steinlechner und Milos Pavlovic aus der 4AK. Nach mehreren intensiven Proben mit Frau Prof. Lechner war der Tag endlich gekommen. Am 6. April 2017 fand der Bezirksredewettbewerb im Saal der Wirtschaftskammer in Schwaz statt, an dem wir als Vertreter unserer Schule mitmachten. Dort war von klassischen Reden über Spontanreden bis hin zum Neuen Sprachrohr alles vertreten.

Sehr überzeugend präsentierten sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Bezirk Schwaz der sechsköpfigen Fachjury. Im Vordergrund stand an diesem Abend die Thematik Menschlichkeit und der Mensch selbst, ein oft diskutiertes Thema unter jungen Leuten. Mit unserem Beitrag konnten wir vor allem das Publikum für uns gewinnen und auch wir hatten sichtlich Spaß beim Präsentieren unseres kleinen Sketches, mit dem wir darauf aufmerksam machten, wie fatal unsere Gesellschaft heutzutage von Werbung gesteuert wird.

Am Ende reichte es für unsere Gruppe für einen verdienten dritten Platz. Wir haben an diesem Abend sehr viele Erfahrungen gesammelt und zahlreiche eindrucksvolle und überzeugende Beiträge gehört.


Hanna Tuchart, Christine Steinlechner, 4AK

BHAK/BHAS Schwaz        
Johannes-Messner-Weg 14             
6130 Schwaz  
Telefon: +43 5242 62798-0
Telefax: +43 5242 62798-31                  
Email: hak-schwaz@tsn.at